• UCM-Lösungen –

    unbedingt sicher

ALLEN ANFORDERUNGEN GERECHT

Die unkontrollierte Fahrkorbbewegung – „unintended car movement“, kurz UCM – stellt ein wesentliches Risiko für Aufzüge dar. Ein Defekt zentraler elektrischer oder mechanischer Bauteile kann dazu führen, dass sich die Kabine unerwartet bei geöffneten Türen aus der Haltestelle bewegt und schwere Unfälle verursacht. Aus diesem Grund ist für alle Aufzüge, die nach dem 01. Januar 2012 in Verkehr gebracht werden, ein UCM-Sicherheitssystem verpflichtend. Eine UCM-Lösung kann als System zertifiziert werden oder aus geprüften Komponenten zusammengesetzt sein. Die UCM-Einheit muss eine unbeabsichtigte Bewegung des Fahrkorbs erkennen, den Fahrkorb anhalten und ihn in der gestoppten Position halten. Weiterhin müssen Aufzüge mit Treibscheibenantrieb mit Schutzeinrichtungen für den aufwärtsfahrenden Fahrkorb gegen Übergeschwindigkeit (SAFÜ) ausgestattet sein. Wir bieten Ihnen zwei umfangreiche Möglichkeiten zur Nachrüstung, die den aktuellen Normen und Sicherheitsvorschriften entsprechen.


BAUMUSTERGEPRÜFTE ZWEIKREISBREMSEN

Als projektbezogene Lösungen für Gearless-Antriebe sind auch baumustergeprüfte Zweikreisbremsen möglich. Mit dieser Variante erfüllen Sie die Anforderungen an UCM und SAFÜ gemäß DIN EN81. Als kostengünstige Alternative rentieren sich baumustergeprüfte Zweikreisbremsen im Vergleich zu Seilbremsen, auch dank der geringen Folgekosten.

Vorteile:

  • Projektabwicklung erfolgt durch FUKA in Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland
  • Zeitgleiche Modernisierung der Einkreisbremse
  • Keine zusätzliche Bremseinrichtung notwendig
  • Geringer Montageaufwand
  • Nahezu keine Wartungskosten



TREIBSCHEIBENBREMSEN

Treibscheibenbremsen sind die kostengünstige Lösung zur Nachrüstung an bestehenden Anlagen. Sie können modular an verschiedene Lasten angepasst werden und sind sowohl für kleine Personenaufzüge als auch für schwere Lastenaufzüge einsetzbar. Zusätzlich notwendige Bauteile können ebenfalls von FUKA geliefert werden, wie Detektionselemente, Geschwindigkeitsbegrenzer und Steuerungsmodule. Ebenso wie die baumustergeprüfte Zweikreisbremse findet auch die Treibscheibenbremse ihren Anwendungsbereich als Bauteil für UCM- und SAFÜ-Lösungen in einem System.

Vorteile:

  • Montagefreundlich – Montage erfolgt direkt an der Treibscheibe
  • Modularer Aufbau ermöglicht Adaption an bereits existierende Komponenten
  • Mitgeliefertes Anbauadapter wird windenspezifisch hergestellt und an die bauseitige Situation angepasst
  • Erweiterbar durch mehrere Bremselemente bei höheren Lasten
  • Keine zusätzliche Bremsscheibe notwendig, keine mechanische Anpassung der Treibscheibenwelle, da die Bremse direkt auf die Treibscheiben wirkt
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Geringe Geräuschentwicklung
  • Kein aus dem Fang ziehen o. ä. nach Auslösung notwendig
  • Keine Detektion (A3-Funktion) erforderlich, da die Bremse auf jeder Haltestelle zufällt (Ausnahme: Anlagen mit früh öffnenden Türen)
  • Bei Bedarf auch inkl. Montage des Bremssystems



Sie haben Fragen zu Produkten und ihren Einsatzmöglichkeiten? Dann sprechen Sie uns an!

Ihr direkter Kontakt

Frank Eßer
Tel.: +49 221 539958 19
E-Mail: frank.esser@fuka.de